Menu

U11 bis Senioren

Judo lernen und Judo anwenden

Nach dem Grundlagentraining, bei dem die Techniken vor allem nach Absprache mit einem wohlwollenden Partner geübt werden, geht es schrittweise über zu dem Anwenden des Gelernten aus der Bewegung und schließlich auch gegen den Willen des Partners.

Mit der Zeit wird das Training aus der Breite hin zu den jeweiligen Spezialtechniken der Judoka verlagert. Dabei entwickeln die Judoka je nach körperlicher Voraussetzung (Gewicht, Größe usw.) und nach den eigenen Vorlieben ein Repertoire von Techniken im Stand und Boden, die situativ besonders gut gelingen. Das Training wird im Verlauf des Judolebens also immer individueller und bedient die Wünsche des Trainierenden.

Dabei können grundsätzlich zwei Richtungen unterschieden werden: das Wettkampftraining und das auf die perfekte Form (Kata) ausgerichtete Techniktraining, das eher den Breitensportgedanken bedient.

Nagelprobe für die leistungsorientierten Judoka sind die Besuche der Wettkämpfe, die in unserem Verein eine große und wichtige Rolle spielen. Auch oder vielleicht vor allem in der Niederlage lernt man und reift. Auf den Wettkämpfen zeigt sich auch immer wieder der starke Zusammenhalt der Judoka. Alle Kämpfer, die gerade eine Wettkampfpause haben, unterstützen lautstark ihre Kameraden auf der Matte.

Wenn du auch Teil eines starken Teams werden möchtest, so komme am Besten einfach pünktlich zum Training einer Probeeinheit. Selbst wenn du vorher noch nie Judo ausgeübt hast, werden wir dich schrittweise in unsere Mannschaft integrieren.